Saubere Ozeane

Share on email

In den Medien wurde im vergangenen Jahr viel über Mikroplastik in Kosmetikprodukten berichtet, wobei zumeist über Polyethylene Peelingkörper berichtet wurde, die sich in dem Meeren ansammeln.  Von vielen wird bereits über die Relevanz gesprochen, da die Kosmetik immer gerne nur als kleiner Wirtschaftsfaktor betrachtet wird.

Bekanntlich zählt aber jedes Bisschen und neben den Peelingkörpern gibt es eine ganze Reihe von Stoffen, die biologisch nur schwer Abbaubar sind und somit unser Wasser belasten.

BSI versteht sich nicht als reiner Naturkosmetik Entwickler und Hersteller obwohl wir im Auftrag unserer Kunden eine Vielzahl der von uns entwickelten Produkte bereits zertifiziert haben.

Für uns zählt immer die gesamte Ökobilanz und so kann auch ein biotechnologisches Produkt, das nachhaltig produziert wurde für uns eine hohe pflegerische Relevanz aufweisen.

Seit Jahrzehnten beschäftigen wir uns mit der Verwendung von Biopolymeren als Alternative zu Acrylaten. Die Verwendung verschiedener Biopolymermischungen für die von uns entwickelten Produkte ist nahezu eine Selbstverständlichkeit und in unserem gesamten Team ein Credo, eben sowie der Verzicht auf EDTA als Komplexbildner, welches ebenfalls biologisch nicht abbaubar ist. Der Verzicht auf Polyethylen/Polypropylen basierenden Emulgatoren (PEG /PPG) ist ebenso wie der Verzicht auf Ethoxylate ein Mantra unseres Hauses.

Fühlen Sie sich eingeladen mit uns in dieser Erlebniswelt der nachhaltigen, gut verträglichen und wirksamen Pflege von Kopf bis Fuß einzutauchen.

Ihr BSI Team